Basics Cross-Channel-Marketing

Eigentlich gibt es nicht so ungemein viel zu beachten, möchte man mit dem Cross-Channel-Marketing starten. Ein paar Dinge gibt es allerdings schon, die sinnvoll wären, sie zu beachten.

Doch man sollte schon systematisch vorgehen, das ganze Marketing-Thema wirklich verinnerlichen und auf entsprechende Kontinuität im Cross-Channel-Marketing setzen.

1) Entwicklung einer Strategie
Modernes Marketing funktioniert heute nur durch die klare Definition einer Stratgie. Das gilt auch für das Cross-Channdel-Marketing. Sie sollte u.a. primäre Ziele, sekundäre Ziele, Organisation, zeitliche Dimensionen, Kennzahlen, Mitteleinsatz und Aufwände, Machbarkeit, Marktchancen beinhalten.

2) Der Kunde im Fokus
»Alles läuft super, wenn da nur der Kunde nicht wäre.«, so könnte man meinen, sehen einige Umsetzungen oftmals aus. Doch wichtig ist, den Kunden und sein Wohl im Fokus all unseren Handelns zu begreifen. Hiernach sollten sich alle Marketing-Aktivitäten und die Organisation ausrichten.

3) Schritt für Schritt vorgehen
Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Man sollte bei der Einführung von kanalübergreifendem Marketing schrittweise und aufmerksam vorgehen und aus den Umsetzungen lernen und das Gelernte sinnvoll einsetzen.

4) Daten sind wichtig
Um sich nicht blind als Marketer bewegen zu müssen, sind Daten und Kennzahlen sehr wichtig. Daher ist es wichtig, diese klar zu definieren und nicht einfach nur wild alles an Daten zu sammeln, was man bekommen kann. Auch sollten die Daten gut organisiert und verwaltbar abgelegt werden.

5) Dokumentation nicht vergessen
»Wir sind doch keine Autoren.«, höre ich immer wieder aus Fachkreisen, wenn es darum geht, eine Entschuldigung für die fehlende Dokumentation zu liefern. Doch eine Dokumentation ist extrem wichtig. Sie liefert nicht nur Sicherheit, Nachvollziehbarkeit bei Entscheidungen, sondern ist auch für die Bewertung zukünftiger Umsetzungen von Relevanz. Damit ist sie auch eine Methode, um Aufwände und Kosten zu sparen.

6) Marketing sollte von allen getragen werden
Wenn wir uns für einen Weg im Marketing entschieden haben, sollte er vom gesamten Unternehmen auch getragen und unterstützt werden. Jede Uneinigkeit überträgt sich direkt oder indirekt auf die Kunden und erzeugt damit Vertrauensverlust, Diskontinuitäten und dadurch auch schlechtere Ergebnisse. Nach einem Entscheid, sollten alle an einem Strang ziehen, bis es einen neuen Entscheid gibt.
 
7) Testen, testen, testen...
Immer noch wird im Marketing viel zu wenig getestet, ausgewertet und entsprechend auf Testergebnisse reagiert. Das Testen ist eines der wichtigsten Dos im Marketing. 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Warum dieser Marketing-Blog?

Das sind die Gründe für diesen Marketing-Blog. Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit Online-Marketing, der Entwicklung von Online-Marketing-Strategien und E-Commerce. Dabei werden diese Bereich im Marketing immer wichtiger für die Unternehmen, und das digitale Marketing ist in den letzten Jahren deutlich anspruchsvoller geworden. Die Entwicklungen im Marketing schreiten dabei mit einer enormen Rasanz stetig voran, Terminologien ändern sich ständig und selbst Profis haben oft Schwierigkeiten, up-to-date zu bleiben. Aus diesem Grund betreibe ich diese Informationsseite für den Themenraum Cross-Channel Marketing, Online-Marketing und Strategieimpulse.

Was ist Cross-Channel Marketing eigentlich?

X-Channel Marketing

Das Cross-Channel Marketing ist eine besondere Art Marketing zu betreiben. Was früher im Marketing noch mit Flyern und der Zeitungsanzeigen umgesetzt wurde, hat sich heute deutlich ausgeweitet. Kunden haben heute deutlich mehr Berührungspunkte (Touchpoints) zu Unternehmen und Produkten, entscheiden und kaufen anders, als noch vor 20 Jahren. Das Marketing hat sich diesem Wandel und dieser Ausweitung ständig angepasst. So wurden viele Theorien aufgestellt, diese überprüft, verschiedenste Bearbeitungsstrategien entwickelt, um die Menschen mit den Marken, Produkten und Unternehmen zusammenzubringen. Die richtige Information, kanal (channel)- und zielgruppengerecht aufbereitet, zur richtigen Zeit, an den richtigen Kanal zu senden, das ist nur eine der grundlegenden Zielsetzungen für eine optimierte Customer Journey(Kundenerlebnisreise). Es geht heute tatsächlich immer mehr um das optimale Kundenerlebnis vor und zur Entscheidung, beim Erleben des Produktes und sein Verhalten nach dem Kauf. Da möchte man nichts mehr dem Zufall überlassen.

Das Cross-Channel- oder X-Channel Marketing stellt neben beispielsweise dem Omni-Channel Marketing und dem Multi-Channel Marketing dabei eine wesentliche Strategieentscheidung im Marketing dar. Es geht dabei eigentlich um eine moderne Form des Marketing-Mix, bei der es um Effizenz und optimierte Kommunikation geht. Im Gegensatz zum Multi-Channel Marketing, bei dem zwar auch die Zielgruppen über verschiedenste Kanäle mit Informationen versorgt werden, geht das Cross-Channel Marketing einen entscheidenden Schritt weiter. Es liefert nicht nur an die Kanäle aus, sondern es setzt auf das optimierte Zusammenspiel der verschiedenen Kanäle. Wohlwissend, das potentielle Kunden heute vor einer Kaufentscheidung oft viele Kanäle besuchen, um sich zu informieren, hat man beim Cross-Channel Marketing erkannt, dass das kanalübegreifende, abgestimmte Kundenerlebnis für die Entscheidungen von hoher Relevanz sind und damit auch zu einer überzeugenderen Authentizität und besseren Konvertierung führt.

Dich interessiert das Thema Cross-Channel Marketing? Dann kannst Du hier den ausführlichen Text zum Thema Cross-Channel Marketing lesen >>.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen